Programm

[download pdf]

12. Mai 2010

Ort: Humboldt-Universität zu Berlin, Humboldt Graduate School, Luisenstr. 56

14.00 Uhr: Eröffnung durch Lars Koch und Christer Petersen
Panel I:
Moderation:
Störfälle der Technik
Christer Petersen (Cottbus)
14:15 Uhr: Christian Kassung (Berlin):
Überlegungen zu einer Medien- und Wissensgeschichte technischer Störfälle
15:15 Uhr: Claus Pias (Wien):
Störung als Normalfall
16:00 Uhr: Pause
16:30 Uhr: Werner Rammert (Berlin):
Störfälle als Quellen für technische Kreativität und höhere Sicherheit
17:15 Uhr: Ulrike Vedder (Berlin):
Hirntot, untot, komatös: Störfälle zwischen Tod und Leben

13. Mai 2010

Ort: ICI Kulturlabor, Christinenstr. 18-19, Haus 8

Panel II:
Moderation:
Störfälle der Natur
Jeanne Riou (Dublin)
9:30 Uhr: Olaf Briese (Berlin):
Die Natur zur Ordnung rufen. Aspekte einer wesentlichen Täuschung
10:30 Uhr: Niels Werber (Siegen):
Der Todeszug der Lemminge. Zur Kulturgeschichte eines Störfalls der Natur
11:15 Uhr: Pause
11:45 Uhr: Jörn Ahrens (Gießen):
Anthropologie als Störfall. Gesellschaftliche Bearbeitungen von Gewalt
12:30 Uhr: Stefan Rieger (Bochum):
Störfall Leben. Zur Epistemologie der flüssigen Kristalle
13:15 Uhr: Mittagspause

Panel III:
Moderation:
Störfälle der Ökonomie
Lars Koch (Siegen)
14:45 Uhr: Joseph Vogl (Berlin):
Random Walk
15:45 Uhr: Urs Stäheli (Hamburg):
Spektakuläre Störungen. Zum Genießen ökonomischer Dysfunktionen
16:30 Uhr: Pause
17.00 Uhr: Karin Knorr-Cetina (Konstanz):
Finanzkultur und Finanzkrise
17.45 Uhr: Ulrich Bröckling (Wittenberg/Halle):
Störfallabsorptionen. Über Prävention

14. Mai 2010

Ort: ICI Kulturlabor, Christinenstr. 18-19, Haus 8

Panel IV:
Moderation:
Störfälle der Kultur
Wara Wende (Groningen)
09:30 Uhr: Lorenz Engell (Weimar):
Leoparden küßt man nicht. Zur Kinematographie des Störfalls
10:30 Uhr: Peter Mattusek (Siegen)
Stolpern fördert. Störfälle als Inspirationsquelle
11:15 Uhr: Pause
11.45 Uhr: Peter-André Alt (Berlin):
Der Schelm und die Nazis. Ordnungsstörung als pikareskes Prinzip im Erzählen über das Dritte Reich
12:30 Uhr: Eva Horn (Wien):
Verkettung unglücklicher Umstände. Technische Sicherheit und die Dämonie der Dinge
13:15 Uhr: Schluss